Rhön-Räuber Kräuterlikör mit Rum & Kümmel verfeinert - Das Original seit 1976 in der Urheberfamilie

Die Rhön:

Drei Bundesländer teilen sich das Mittelgebirge Rhön: Bayern, Hessen, Thüringen. In seinem Kernbereich befindet sich das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Als Land der offenen Fernen bietet die Rhön wunderbare Fernsichten, abwechslungsreiche Landschaft – von den vulkanischen Basaltkuppen, bunten Wiesen, Weideflächen, Mooren bis zu uralten Buchenwäldern. Der Charme der Rhöner kennt keine Grenzen. Mit pfiffigen Ideen und Rhöner Qualitätsprodukten kann die Rhön mittlerweile auch überregional punkten. Die Lebens- und Wirtschaftsbereiche der hier lebenden Menschen, wie Land- und Forstwirtschaft als auch der Fremdenverkehr stellen einen hohen Anspruch an die Landschaft. Gleichzeitig finden hier viele seltene Pflanzen- und Tierarten ihr Rückzugsgebiet.

Geschichte:
Der Name „Rhön“ ist vermutlich keltischen Ursprungs. Nachgewiesen ist die keltische Besiedlung der Milseburg, wo sich eine keltische Stadt mit etwa 1000 Einwohnern befand. Weiterhin gibt es Ringwallanlagen, die sowohl keltischer als auch germanischen Ursprungs sein können, in der Kuppenrhön auf dem Stallberg und dem Kleinberg. Viele der in der Rhön vorkommenden Orts-, Berg- und Flurnamen gehen daher auf keltische Sprachwurzeln zurück.

Biosphärenreservat Rhön:
Im März 1991 erkannte die UNESCO die Rhön als Biosphärenreservat an, um den Schutz, die Erhaltung und die Entwicklung dieser außergewöhnlichen Mittelgebirgslandschaft zu sichern. Die Rhön ist somit in das weltweite Netz von derzeit 553 Biosphärenreservaten in mehr als 100 Staaten der Erde eingebunden, welches die UNESCO als „Weltorganisation für Erziehung und Wissenschaft und Kultur“ im Rahmen ihres Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) aufbaut. Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön liegt in der Mitte Deutschlands und umfasst Teile der Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen.

Die Rhön ist ein ländlich strukturierter Raum. Die Lebens- und Wirtschaftsbereiche der hier lebenden Menschen, wie Land- und Forstwirtschaft als auch der Fremdenverkehr stellen einen hohen Anspruch an die Landschaft. Gleichzeitig finden hier viele seltene Pflanzen- und Tierarten ihr Rückzugsgebiet. Die Bemühungen des Biosphärenreservates Rhön sind dahin gehend, verschiedene Ansprüche in Einklang zu bringen.Biosphärenreservat Rhön.

Quellen: Wikipedia, www.rhoen.de